Krupa_Sadan_Schrifzug.png

Pate werden

Werden Sie Pate für ein Kind in Zentralindien und investieren Sie in seine Zukunft.
  • Patenschaft 35 € im Monat möglich
  • Persönlicher Kontakt zu Kindern möglich und erwünscht
  • Geld kommt zu 100% bei Kindern an (keine administrativen Kosten
Mehr Infos hier ...

Abschlussbericht 2012

Liebe Spender und Unterstützer von Krupa Sadan,
Wir freuen uns, dass wir euch hier endlich einen vorläufigen Abschlussbericht
unseres Projekts "Zukunft" präsentieren können.
Wir geben euch gerne einen Überblick über die spannenden letzten Monate.
Erstmal können wir euch die gute Nachricht verkünden,
dass die 41 Kinder mit ihren 3 Betreuern seid ca. einem Monat in ihrem
eigenen, neuen Heim wohnen!
Das ist ein großes Wunder in sich und wir sind sehr dankbar,
dass es soweit kommen konnte.

Herausforderungen und Hindernisse
Der Ablauf der Bauphase hat uns und vor allem auch die Mitarbeiter
und Kinder von Krupa Sadan stark strapaziert und herausgefordert.
Insgesamt hat das ganze Projekt länger gedauert, als ursprünglich
geplant war.
Das hatte verschiedenste Gründe:
– zu optimistische Planung
– Verzögerung der Arbeiten (u.a. durch schlechte Wetterbedingungen)
– Korruption und Widerstände von Seiten der Behörden
– tragischer Unfall von Elishas Bruder (er hat die Arbeiten stark mit getragen
und ist nach dem Unfall auch als tatkräftige Unterstützung weggefallen).
Daraus folgert, dass alles teurer wurde, als anfangs kalkuliert.
Das Defizit konnte jedoch durch Sonderspenden vor Ort und aus
Deutschland ausgeglichen werden.

Aus dem Restaurant wird eine Hühnerfarm
Das ursprünglich geplante Businessprojekt von einem
Restaurant in der Stadt, musste im Prozess ebenfalls verändert werden.
Während der Bauphase wurde klar, dass Elisha nicht über längere Zeit
von seiner eigenen Familie und dem Heim getrennt sein kann.
Es fehlte der Mann im Haus, der Vater, der Ehemann und der Leiter.
Während des Baus war er oft wochenlang weg und hat sich um die
Bauarbeiten gekümmert. Es zeigte sich, dass das so weitergehen würde,
falls dieses Restaurant in der Stadt eröffnet würde, was sich einige Stunden
entfernt vom Kinderheim befunden hätte. Diese und andere
Gegebenheiten vor Ort, haben es nötig gemacht, dass das
Projekt "Restaurant" nun zum Projekt "Hühnerfarm" verändert
werden musste. Die Hühnerfarm wird direkt auf dem Grundstück aufgebaut
und sie sind momentan dabei, erste Hühner zu kaufen und
das Projekt zu starten.
Wir hoffen natürlich, dass diese Farm bald den erwarteten Ertrag abwirft.

Visit_of_Kids_to_New_Campus-4.jpg        Boys_Room_1.jpg        1_8.jpg 
Neue Mitarbeiterin
Seid einigen Monaten konnte, dank einer Sonderspende, Geeta,
eine langjährige Freundin und ehrenamtliche Mitarbeiterin,
zu 50% eingestellt werden.
Sie ist Lehrerin und ist nun neben der Betreuung der Kinder, auch für
die Buchhaltung und andere administrative Aufgaben zuständig.
Dies ist eine sehr erfreuliche und für alle Beteiligten glückliche Entwicklung,
da sie auch Reena, Elishas Frau, in den langen Abwesenheiten von Elisha,
eine treue Stütze war.


Geeta.jpg
Besuch von Metro Ministries, Indien
Dank einer guten Verbindung zu Metro Ministries, eine anerkannte,
internationale christliche Organisation, hatten wir die Möglichkeit,
eine unabhängige Bestätigung der Integrität von Krupa Sadan zu erhalten.
Eine Mitarbeiterin von Metro Ministries, Indien, hat das Kinderheim besucht
und sich vor Ort ein Bild gemacht. Der positive Bericht von ihrer Seite,
hat uns noch mal darin bestätigt,
diese Arbeit mit vollem Herzen zu unterstützen.

Wie bereits geschrieben, sind wir alle sehr erleichtert und dankbar,
dass der Umzug geklappt hat und die Kinder sich an ihrem neuen Heim freuen.
Sie gehen weiterhin zu Schule und haben demnächst ihre jährlichen Examen,
wo sie oft gute Resultate erzielen.
Weiterhin gibt es Lücken im Finanzhaushalt, bis Geld aus dem
Hühnerfarm-Projekt fliesst.
Wir beten und erwarten, dass wir dafür weitere Finanzen erhalten werden.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Beteiligten
bedanken! Der Berg hat sich bewegt und wir sind der Selbständigkeit einen
Riesenschritt näher gekommen.

Danke für all die wertvolle Hilfe!

Nun wünschen wir euch allen eine gesegnete Weihnachtszeit
und einen ebenso gesegneten Start ins neue Jahr!

Mit lieben Grüßen,
King´s Kids Dortmund-Nord & Krupa Sadan, Indien
5_5.jpg         3_5.jpg